Heidelberg verkauft Print Media Akademie-Gebäude … und ortet Belebung der Auftragslage

Nach dem geplatzten Gallus-Deal (siehe Spalte rechts) versucht die Heidelberger Druckmaschinen AG weiter ihre Kassen zu füllen. So wurde nun der Verkauf des einzigen noch in der Stadt Heidelberg verbliebenen Heidelberg-Gebäudes, die so genannte Print Media Academy an eine luxemburgische Investmentgesellschaft fixiert. Kaufpreis: „im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich”. Unabhängig davon ortet Heidelberg aber trotz Covid auch wieder eine Belebung der Auftragslage und hebt seine Jahresprognose an.

Mehr lesen

Xfair wechselt in die Pyramide… Termin 13. bis 15. Oktober steht noch trotz Fespa-Verschiebung Alternativ: 6. bis 8. April 2022

Die aktuellen Verschiebungen der Großveranstaltungen wie der Interpack, der Drupa oder wie zuletzt auch der der Fespa bringen den internationalen Veranstaltungskalender heftig durcheinander. Besonders kleinere, regionale Veranstaltungen sind davon betroffen. So wie die Xfair in Österreich, die wie bei der letzten Xfair 2019 verlautbart für Mitte Oktober nächsten Jahres geplant war. Denn just auf diesen Termin setzt sich nun die Fespa mit ihrer Global Print Expo. Entsprechend verärgert zeigt sich Xfair-Veranstaltungsleiter Rudolf Messer. „Gerade haben wir für die vorgesehene neue Location der Xfair 2021 – der Pyramide in Vösendorf – ein geniales Raumkonzept entwickelt, das wir am 28. Jänner allen Ausstellern und Interessenten vor Ort präsentieren wollten… Jetzt müssen wir uns gemeinsam mit unseren Partnern überlegen, wie wir weiter planen“. So wurde – auch wegen der aktuellen Corona-Situation – der geplante Lokalaugenschein auf 22. März verschoben.

Mehr lesen

Minus 13 Prozent: Corona stürzt Österreichs Buchhandel 2020 massiv ins Umsatzminus

Auch der Buchhandel ist hierzulande schwer von der Corona-Pandemie getroffen worden. Der Buchabsatz 2020 allgemein verzeichnet insgesamt ein Umsatzminus von -4,4 Prozent. Dramatischer ist die Lage im stationären Buchhandel, dort beträgt das Umsatzminus -12,8%. Der Dezember 2019 – mit einem leichten Umsatzplus von +0,6 Prozent im Gesamtverkauf – konnte die Jahresbilanz nicht mehr ins Positive drehen. So haben besonders der erster und zweite Lockdown deutliche Spuren hinterlassen. Berücksichtigt man alle Verkaufskanäle, sowohl den stationären Buchhandel wie auch Nebenmärkte (Tankstellen, Elektro- und Drogeriemärkte, LEH) und den kompletten E-Commerce/Online-Bereich beträgt der Umsatzverlust im März -24,3 Prozent, im April gar -31,8 Prozent. Der November-Lockdown – wiederum über alle Verkaufskanäle gemessen – beschert dem Buchverkauf ein Minus von -15,3 Prozent. Trotz der äußerst positiven Bilanzen im Juni (+14,4), September (+7,9) und Oktober (+3,6) konnten diese die rigorosen Rückgänge in den anderen Monaten laut Hauptverband des Österr. Buchhandels nur geringfügig abfedern. Mit einem leichten Umsatzplus von +0,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat schnitt der österreichische Buchverkauf im Dezember ab.

Mehr lesen

Heidelberg veräußert 130.000 qm in Wiesloch und belgischen Standort für Druckchemikalien

Die Heidelberger Druckmaschinen AG hat zum Jahreswechsel einen Teil der Fläche ihres Standortes in Wiesloch und Walldorf für einen mittleren zweistelligen Millionen-Betrag (Insider munkeln von knapp 50 Millionen Euro) an die belgische VGP-Gruppe veräußert. Auf den verkauften rund 130.000 qm soll ein neuer Industrie- und Gewerbepark entstehen. Und bereits im Dezember wurde der belgische Heidelberg-Produktionsstandort für Druckchemikalien an die Manroland Goss-Eigentümer Langley für gut 20 Millionen verkauft.

Mehr lesen

Wir gratulieren: 29 Gewinner bei EDP Technologie-Awards 2020 trotz Covid-19 Beeinträchtigung

Am 7. Dezember 2020 wurden die diesjährigen EDP Awards 2020 im Rahmen einer Online-Präsentation an insgesamt 29 Sieger übergeben, die mit ihren Produkten in diesem Jahr die Jury der European Digital Press Association (EDP) überzeugten. Zum 14. Mal wurden die begehrten Auszeichnungen vergeben, Covid-bedingt mit etwas Verspätung, da alle angedachten Termine wegen der Auswirkung der Pandemie verschoben bzw. abgesagt werden mussten, so auch der ursprüngliche Termin auf der drupa im Juni in Düsseldorf.

Mehr lesen

Made in China: Heidelberg vereinbart Produktions-Joint-Venture mit Masterwork

Die Heidelberger Druckmaschinen AG setzt verstärkt auf den schon wieder gesundeten chinesischen Markt und dortige Herstellungskapazitäten. So hat der Druckmaschinen-Weltmarktführer ein Produktions-Joint-Venture mit seinem Partner und Großaktionär, der chinesischen Unternehmen Masterwork Group, angekündigt. Ein neues, gemeinsames Unternehmen namens Hei-Master soll am neuen Standort von Masterwork in Tianjin Teile auch für den chinesischen Heidelberg-Produktionsstandort in Shanghai fertigen. Laut einem Statement erwarten sich beide Unternehmen davon „substanzielle Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung.

Mehr lesen

Covid zwingt auch Koenig & Bauer in die roten Zahlen

Auch der wirtschaftliche Branchenprimus Koenig & Bauer bekommt die Folgen der Covid-Pandemie massiv zu spüren. Wie der Druckmaschinenhersteller bekannt gab, lagen im 3. Quartal 2020 die Bestellungen mit 232,6 Mio. Euro um 13,8 Prozent und der Umsatz mit 198,1 Mio. Euro um 32,2 % unter den Vorjahreswerten. Außerdem hätten eine neue interne Richtlinie zur Umsatzbilanzierung bei der Koenig & Bauer AG im Segment Sheetfed mit einer einmaligen Verschiebung von Erlösen in Höhe von 52,5 Mio. Euro nach 2021 ebenfalls zu diesem Umsatzrückgang beigetragen.

Mehr lesen

Auch Drupa und Interpack abgesagt: Nächste Drupa erst 2024 vom 28. Mai bis 7. Juni

Nun also doch: Die bereits auf April 2021 verschobene drupa wird abgesagt. Zu viele der wichtigsten Branchezulieferunternehmen haben bereits zurückgezogen, zu unsicher ist die Entwicklung der Covid-Pandemie. Die nächste Veranstaltung wird demnach turnusgemäß vom 28. Mai bis 7. Juni 2024 stattfinden. Zum bis zuletzt ins Auge gefassten Termin Ende April 2021 soll, quasi als „Überbrückung,“ mit der „virtual.drupa“, ein viertätiger digitaler Event vom 20. bis 23. April 2021 stattfinden. Ebenfalls abgesagt wurde die bereits für 25. Februar bis 3. März 2021 angesetzte Interpack. Sie soll nun im Mai 2023 – der genaue Termin ist noch nicht bekannt – stattfinden.

Mehr lesen

Doch verschoben:  Neuer Termin für viscom, PSI und PromoTex 18. bis 20. Mai 2021

Das für den 12. bis 14. Januar 2021 in Düsseldorf geplante Messetrio aus PSI, PromoTex Expo und viscom wird aufgrund der aktuellen und unklaren weiteren Entwicklungen rund um die Covid-19-Pandemie auf den 18. bis 20. Mai 2021 verschoben. Diese Entscheidung ist laut Veranstalter verbunden mit dem Vertrauen, die Messen dann im Umfeld einer sich stabilisierenden Pandemie-Lage zu veranstalten.

Mehr lesen