400 Top-Kunden bereits abgesprungen: Werbeboykott schadet Facebook massiv

Zahlreiche Firmen haben sich mittlerweile dem Werbeboykott im Zuge der Rassismusdebatte in den USA gegen Facebook angeschlossen. Das setzt das Soziale Netzwerk zunehmend unter Druck – immerhin bestehen die Einnahmen des Konzerns praktisch ausschließlich aus Werbeeinnahmen. Und auch der Börsenkurs ist zwischenzeitich massiv eingebrochen. Mittlerweile machte Facebook Zugeständnisse – diese gehen den Werbekunden aber offenbar nicht weit genug.

Mehr lesen

Alon Bar-Shany musste gehen: HP Indigo verliert sein Gesicht und sucht die Zukunft

So offiziell kommuniziert worden ist es ja nicht: Alon Bar-Shany, seit 16 Jahren charismatischer aber auch unkonventioneller Geschäftsführer bei HP Indigo und insgesamt 25 Jahre lang für das von Benny Landa gegründete Unternehmen tätig, hat seinen Posten räumen müssen. Den Hintergrund dazu bildet offensichtlich eine Re-Organisation, die HP schon seit längerem angestrebt hat. Mit den wachsenden Erfolgen der HP- Pagewide Inkjet-Druckerprodukten ist den hochqualitativen, auf Flüssigtinten-Basis funktierenden, Indigo-Systemen ein HP-interner Konkurrent erwachsen wobei beide zusehends das gleiche Kundensegment ansprechen. Und Bar-Shany wollte eben nicht zulassen, dass etwa das R&D-Budget für Indigo radikal gekürt werden sollte.

Mehr lesen

Koenig & Bauer: Das Ende der Ära Bolza-Schünemann naht

Zum Jahresende wird beim weltweit zweitgrößtem Druckmaschinenbauer Koenig & Bauer eine Ära zu Ende gehen. Denn zum 31. Dezember 2020 wird Claus Bolza-Schünemann (im Bild links) wegen Erreichung der festgelegten Altersgrenze als Vorstandschef zurück treten. Seine Nachfolge wird Dr. Andreas Pleßke antreten. Dazu hat ihn der Aufsichtsrat des Unternehmens bis Ende 2025 berufen. Damit verläßt der letzte Vertreter der Hauptaktionärsfamilie Bolza Schünemann das Unternehmen. Begonnen hat die Geschichte der Bolza Schünemanns als Unternehmensleiter bei Koenig & Bauer bereits 1956 mit Hans-Bernhard Schünemann, als der vom Urenkel des Firmengründers Hans Bolza nach dem frühen Tod seiner eigenen Söhne adoptiert worden ist – deshalb auch der Doppelname.

Mehr lesen

Harte Bandagen: Funke und Rene Benko wollen Dichands per Klage aus „Krone“ drängen

Die deutsche Funke-Mediengruppe will die Familie Dichand (im Bild links Krone-Herausgaber Christoph Dichand) mit einer Ausschlussklage aus der Kronen Zeitung drängen. Der deutsche Hälfteeigentümer der Zeitung habe die Klage bereits eingebracht, berichtete das deutsche „Handelsblatt“. Der Funke-Mediengruppe, die unter anderem die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ („WAZ“) herausgibt, und der Familie Dichand gehört jeweils die Hälfte der „Kronen Zeitung“. Seit 2018 ist bei Funkes Beteiligung auch die Signa-Holding von Rene Benko (im Bild rechts) an Bord.

Mehr lesen

Wichtiger Kulturimpuls: Buchhandel und Print-Verleger begrüßen MwSt-Senkung

Erfreut haben sich der Hauptverband des Österr. Buchhandels sowie der Verband Österr. Zeitungsverleger (VÖZ) über die Senkung der Mehrwertsteuer für deren Produkte auf 5 % gezeigt. Von einem „wichtigen Konjunkturimpuls“ spricht VÖZ-Präsident Markus Mair, und für den Buchhandels-Hauptverbandsgeschäftsführer Gustav Soucek war dieser Schritt insbesondere wegen der Buchpreisbindung wichtig, um hier mit Deutschland gleichzuziehen, wo die Mehrwertsteuersenkung bereits fixiert worden ist.

Mehr lesen

Österreichs Drucker fühlen sich bei Corona-Hilfe benachteiligt

90 Prozent der Druckereien in Österreich haben die Kurzarbeit in Anspruch genommen, 68 Prozent Druckereien planen, die Kurzarbeit über weitere drei Monate bis Herbst in Anspruch zu nehmen. Dennoch federt die Kurzarbeit nur rund zwei Drittel der aktuellen Umsatzverluste seit Mitte März ab. Das zeigt die aktuelle Branchenauswertung des Verband Druck & Medientechnik. Der Branchenverband sieht zudem investitionsstarke Branchen wegen der Nicht-Berücksichtigung von Abschreibungen beim Fixkostenzuschuss benachteiligt.

Mehr lesen

Heidelberg-Bilanz 2019/2020: 343 Mio. Rekord-Verlust und Umsatzeinbruch wegen Corona

Das sich bereits zum Jahreswechsel abzeichnende negative konjunkturelle Umfeld gepaart mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie hat den Geschäftsverlauf der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) im Geschäftsjahr 2019/20 (1. April 2019 bis 31. März 2020) massive geprägt. So lag der Konzernumsatz auf Basis vorläufiger, noch nicht testierter Zahlen mit 2,349 Mrd. Euro rund 6 Prozent unter dem Vorjahreswert. Das vorläufige Ergebnis nach Steuern wird sogar mit –343 Mio. Euro (Vorjahr: 21 Mio. Euro) angegeben. Weltweit sollen 1.600 Stellen gestrichen werden.

Mehr lesen

Design Austria verlängert Einreichfrist für Joseph Binder Award bis 3. Mai

Designaustria hat die Einreichfrist zur Teilnahme am international ausgeschriebenen Joseph Binder Award (JBA20) für Grafikdesign und Illustration bis 3. Mai 2020 verlängert. DesignerInnen, IllustratorInnen, Agenturen sowie Studierende aus aller Welt sind aufgerufen, ihre zwischen 2018 und zum Abgabetermin realisierten Arbeiten einzureichen. Die Einreichungen werden von einer internationalen Jury in dreizehn Kategorien begutachtet: Corporate Design, Kommunikationsdesign, Informationsdesign, Schriftgestaltung, Plakatgestaltung, Editionsdesign, Verpackungsgestaltung, Screen Design, Buchillustration, Medienillustration, Werbeillustration, Illustration in anderen Anwendungen und Design Fiction.

Mehr lesen