+ + + + + + + + + + + + + + + + + Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Juli 2019 + + + Red. Schwerpunkt: Imaging – Hochqualitativer Digitaldruck für Fotoanwendungen + + + Plus: Sonderteil für Rotationsdruck / Newspaper & Webtech + + + Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 17. Juni 2019 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Aktuelle Ausgabe
Ausgaben Archiv
Kontakt
Erscheinungstermine
Mediadaten
Geschäftsbedingungen
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum
BOX ...for sale
Aktuelle-News / HOME
Großes Interesse an der Xfair 2019 in Wien zum Herbsttermin: Druck, Werbetechnik, Verpackung, Fotografie und vieles mehr…
Keine Xfair 2018: ...es bleibt also beim Zweijahresrhythmus Auf ein Neues 2019, zwei Termine zur Auswahl
Gute Geschäfte: Positive Bilanz auch der zweiten Xfair
Einladung zum Fest für Print --- Die Xfair, Messe und Kongress für Österreich und CEE --- Wien, Marx-Halle, 4. bis 6. April 2017 Technologien erkunden, Knowhow austauschen, Networken und Feiern... Schau´n Sie sich das an!
Heidelberg: Rainer Hundsdörfer folgt Gerold Linzbach
News-Archiv







x-media

Deutsche Papierindustrie schwächelt
Die Ertragslage der deutschen Papierindustrie hat sich im Jahr 2007 insgesamt weiter verschlechtert. Dramatisch steigende Kosten bei Rohstoffen und Energie bedrücken die Branche, die dies nur in wenigen Sortenbereichen über die Preise auffangen kann. So lautete das Fazit von VDP-Präsident Bernd Rettig bei der Jahrespressekonferenz des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP. Mit 23,2 Mio. Tonnen Produktion und 23,1 Mio. Tonnen Absatz verlief die Mengenkonjunktur 2007 jedoch weiter positiv und bescherte der Branche ein Umsatzplus von gut 6 Prozent auf 14,9 Mrd. Euro. Für die Entwicklung des laufenden Jahres ist der Verband etwas zuversichtlicher.
Wie Rettig ausführte, entwickelten sich die großen Sortenbereiche unterschiedlich: Während der Gesamtabsatz bei den Grafischen Papieren um knapp 2 Prozent zunahm, stieg er im Verpackungsbereich um 3 Prozent und bei den Hygienepapieren - auch auf Grund einer neuen Produktionsstätte - um 6 Prozent. Die Spezialpapiere gingen um 3 Prozent zurück. Stütze war diesmal der Inlandsmarkt. Er hat sich mit einem Zuwachs von 4 Prozent erfreulich entwickelt. Im Gegensatz dazu stagnierte 2007 der Auslandsabsatz auf hohem Niveau. Während der Absatz nach Osteuropa noch um über 3 Prozent stieg, blieb der Absatz nach Westeuropa konstant. Dagegen verzeichneten die Lieferungen nach Übersee einen deutlichen Rückgang von 7 Prozent.

Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)