+ + + Die nächste Ausgabe von X-media erscheint am 10. Juli 2017 + + + Redaktionsschluss 23. Juni 2017 +++ Spezial: umfangreiche Xfair-Nachlese +++ Zusätzliches Thema: Drucken in Zeiten der globalen Cloud + + +

Aktuelle Ausgabe
Ausgaben Archiv
Kontakt
Termine & Themen
Mediadaten
Mediadaten Online
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum
BOX ...for sale
Aktuelle-News / HOME
Gute Geschäfte: Positive Bilanz auch der zweiten Xfair
Einladung zum Fest für Print --- Die Xfair, Messe und Kongress für Österreich und CEE --- Wien, Marx-Halle, 4. bis 6. April 2017 Technologien erkunden, Knowhow austauschen, Networken und Feiern... Schau´n Sie sich das an!
Heidelberg: Rainer Hundsdörfer folgt Gerold Linzbach
agensketterl, AV+Astoria, Grasl: Dr. Dieter Simon steigt aus
Hunkeler Innovationdays 2017 vom 20. bis 23. Februar
News-Archiv





< x-media

Marzek investiert 11 Millionen in flexible Verpackung
Marzek Etiketten+Packaging ist in Österreich seit vielen Jahrzehnten ein Begriff für hochveredelte Qualitätsetiketten für Wein, Getränke und Lebensmittel. Heute ist es eine europäische Unternehmensgruppe, weiterhin zu 100% in Familienbesitz, mit Werken in Österreich, Ungarn und r Ukraine. Bereits über 650 Mitarbeiter werden beschäftigt. Von den Etiketten wurde das Unternehmen zum innovativen Komplettanbieter für feine dekorative Verpackung: Bogen- und Rollen-Etiketten sowie Faltschachteln und Flexible Verpackung. Am 1. Juli erfolgte der nächste Meilenstein in der dynamischen Unternehmensgeschichte: Feierlich wurde in Békéscsaba/Ungarn der Grundstein für die M-FlexiLog Kft., ein neues Werk der Marzek Gruppe für flexible Verpackung, gelegt.
Das Greenfield Projekt umfasst den Neubau eines Werkes mit über 8.000m² sowie die Anschaffung von modernsten Maschinen für die Produktion von Flexibler Verpackung, Pouches und Sleeves. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen des mehrjährigen Projektes über 11 Mio Euro; damit werden 120 neue Arbeitsplätze in dem Gebiet geschaffen. Da dieses Projekt eine besondere Bedeutung für die Region darstellt, erhielt die Marzek Gruppe dafür von der ungarischen Regierung eine Förderzusage in Höhe von über 3 Mio. Euro. Am 30.6. fand die formelle Vereinbarung dess Förderabkommens mit dem ungarischen Minister Péter Szijjártó im Außenministerium in Budapest statt.
Das Werk für flexible Verpackung wird in Békéscsaba in unmittelbarer Nähe zum bisherigen Werk Marzek Kner Packaging Kft. gebaut und firmiert mit dem Namen M-Flexilog Kft. Der Zeitplan ist ambitioniert: Der Baustart für das 8.000m² große Werk erfolgt bereits im Juni – die Fertigstellung ist bereits für Dezember 2016 geplant. Ab Jänner 2017 werden die Produktionsmaschinen installiert und gehen noch im ersten Quartal 2017 in Betrieb.
Lesen Sie mehr dazu in der nächten X-media Ausgabe, ab Ende Juli online…

Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)