+ + + + + + + + + + + + + + + + + Die nächste Ausgabe erscheint am 1. Juli 2019 + + + Red. Schwerpunkt: Imaging – Hochqualitativer Digitaldruck für Fotoanwendungen + + + Plus: Sonderteil für Rotationsdruck / Newspaper & Webtech + + + Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 17. Juni 2019 + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
Aktuelle Ausgabe
Ausgaben Archiv
Kontakt
Erscheinungstermine
Mediadaten
Geschäftsbedingungen
Vertriebsdaten
Abonnement
Umfrage
Medienpartner
Impressum
BOX ...for sale
Aktuelle-News / HOME
Großes Interesse an der Xfair 2019 in Wien zum Herbsttermin: Druck, Werbetechnik, Verpackung, Fotografie und vieles mehr…
Keine Xfair 2018: ...es bleibt also beim Zweijahresrhythmus Auf ein Neues 2019, zwei Termine zur Auswahl
Gute Geschäfte: Positive Bilanz auch der zweiten Xfair
Einladung zum Fest für Print --- Die Xfair, Messe und Kongress für Österreich und CEE --- Wien, Marx-Halle, 4. bis 6. April 2017 Technologien erkunden, Knowhow austauschen, Networken und Feiern... Schau´n Sie sich das an!
Heidelberg: Rainer Hundsdörfer folgt Gerold Linzbach
News-Archiv







x-media

Heidelberger Druck sieht sich solide finanziert - Keine Kapitalerhöhung
Heidelberger Druck hat nun doch Spekulationen von Wirtschaftsblättern wie dem Handelsblatt und der Financial Times um eine drohende Finanznot als unbegründet zurückgewiesen. "Heidelberger Druck ist solide finanziert", sagte Konzernchef Bernhard Schreier in einer Telefonkonferenz. Die Verschuldung sei im dritten Geschäftsquartal nicht weiter angestiegen, im Schlussquartal könne es sogar zu einem Rückgang kommen.
Die freien Kreditlinien lägen unverändert bei 700 Millionen Euro. 550 Millionen Euro davon reichten bis in die Jahre 2012 und 2013 hinein. Nach den Angaben Schreiers sind die Linien nicht an die Geschäftsentwicklung des Unternehmens geknüpft. "Es gibt dann noch eine Wandelanleihe, über die wir dann im nächsten Jahr zu reden haben", sagte er. Heidelberger Druck hatte vor vier Jahren 280 Millionen Euro aufgenommen. Die Anleihe läuft bis 2012, ist von den Käufern aber ab 2010 kündbar. Zu Medienberichten, er suche einen Großinvestor, wollte sich Schreier nicht direkt äußern, sagte aber: "Ich bin mit der Aktionärsstruktur zufrieden." Eine Kapitalerhöhung schloss der Konzernchef vorerst aus. Heidelberger Druck sind in der Wirtschaftsflaute die Aufträge weggebrochen. Das Unternehmen hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres (April bis Dezember) unterm Strich einen Verlust von 119 Millionen Euro angehäuft.

Der heiße Draht zu X-media:

Verleger, Chefredakteur: Rudolf K. Messer (0043/ 699/ 116 55 760, messer@x-media.at)

Versand, Administration: Sandra Messer (0043/ 699/ 17163897, office@x-media.at)

Anzeigenkontakt: Klaus Vogl (0043/ 664/ 3908263, vogl@x-media.at)